D-19395 Plau am See, Scheunenweg 12
+49 38735 492 140

Geruchsfilter OCS

Haupteinsatzgebiete und Funktionen

  • Effiziente Geruchsbekämpfung
  • Lange Lebensdauer
  • Wartungsfrei

  • Optimal einsetzbar bei hoher Luftfeuchtigkeit
  • Platzsparend

Anwendungsbereich

Aktivkohlefilterung ist ein effizienter und sicherer Weg, um Gerüche aus der Luft zu entfernen. Aktivkohle entfernt verschiedenste organische und anorganische Stoffe aus der Umgebungs- und Prozessluft, z.B. auf Kläranlagen.
Schwefelstoff und Ammonium werden günstig und sicher entfernt. Der Filter hat wenig Platzbedarf. Die einzigen beweglichen Teile befinden sich im Ventilator. Meva OCS ist eine hervorragende Alternative zu chemischer Nassaufbereitung oder biologischen Verfahren.

Meva OCS enthält katalytische Aktivkohle und unterscheidet sich somit von anderen Filtern, die unbehandelte oder lediglich imprägnierte Kohle enthalten. Der Vorteil hier ist, dass die Kohle durch die Adsorption von Geruchsträgern wie Schwefelwasserstoff auf der Oberfläche nicht verbraucht wird. Der Schwefelwasserstoff wird vielmehr durch eine katalytische Reaktion umgesetzt, ohne mit der Kohle selbst zu reagieren. Oxidierendes Medium ist der Sauerstoff aus der Umgebungsluft.

Funktion

Der OCS Filter kann sowohl vor als auch nach einem Absauggebläse installiert werden. Die Luft wird an der Unterseite des Filters eingeleitet, strömt duch das Kohlebett und wird an der Oberseite des Filters abgesaugt oder der Umgebungsluft zugeführt. Das Filterbett wird auf die Erfordernisse des Einzelfalles (Kapazität und abzufilternde Stoffe) abgestimmt. Der OCS Filter hat keine beweglichen Teile und benötigt keinerlei Wartung. Das Filterbett ist nicht wiederverwendbar und muss nach Verbrauch entsorgt werden.

Warum Kohlefilter?

Schwefelwasserstoff ist – abgesehen vom penetranten Geruch – auch ein stark giftiges Gas. Gute Be- und Entlüftung an strategischen Punkten ist ein wesentlicher Beitrag für eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung. Blosser Luftabzug verlagert das Problem jedoch nur. Mitarbeiter und Anwohner einer Kläranlage können sich noch immer über Geruchsbelästigung beklagen.
Der Meva Geruchsfilter OCS kann einfach in bestehende Entlüftungen oder in Neubauten integriert werden, um diese Probleme zu lösen. Der Filter benötigt keinerlei Wartung oder Servicearbeiten. Erfahrungen zeigen, dass eine Lebensdauer des Filterbettes von bis zu 8 Jahren erreicht werden kann, bevor das Filterbett erneuert werden muss.